Wellenreiten im Sportunterricht

Waveboards

Einen etwas anderen Sportunterricht erleben die Kinder der dritten und vierten Klassen derzeit. Sie sind beim Wellenreiten! Das geht heutzutage mit sogenannten „Waveboards“ sogar ganz ohne Wasser.

 

Grossansicht in neuem Fenster: WaveboardMit diesen technisch recht anspruchsvollen „Fahrgeräten" flitzen die Jungen und Mädchen während einiger Unterrichtsstunden durch die Sporthalle. Diese besitzen im Gegensatz zu den bekannten Skateboards nur zwei Rollen und werden durch wellenartige Beinbewegungen vorangetrieben.

 

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase mit gegenseitiger Hilfestellung sehen die Fahrten bei den meisten Schülerinnen und Schülern nach kurzer Zeit schon sehr flott aus. Einige Profis wagen sich sogar an kleine Wippen, Schanzen oder einen Slalomparcours. Aus Sicherheitsgründen müssen dabei natürlich alle einen Helm und Schutzausrüstung tragen!

 

Möglich gemacht hat diese schweißtreibende, tolle Aktion die bei uns inzwischen schon seit 10 Jahren regelmäßig durchgeführt wird die Sport-Schneller Gmbh, die heuer die Kosten für die Leihboards und die Versandkosten übernahm. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

www.sportschneller.de

drucken nach oben